Beleuchtung Ravemaster ShowSub

In den beiden Zeichnungen lässt sich der Aufbau der Beleuchtung des Showsub leicht ersehen. Das Frontpaneel aus 15 mm MDF unter dem BSW 184-II wird mit einem Ausschnitt versehen. Rechts und links des Ausschnitts werden 10 mm Löcher in einem Winkel von etwa 70° durchgebohrt. In diese werden 10 mm dicke Alurohre von 100 mm Länge gesteckt. An deren oberen Ende wird in eine 4 mm Bohrung eine 3 mm LED gesteckt und deren Zuleitung durch das Rohr unter das Panell geführt (Wichtig! Die Anschlussfahnen der LED’ s sollten z. B. mit schrumpfschlauch isoliert werden). Der obere Abschluss des Rohres kann z. B. aus passenden Rahmendübeln, wie sie zur Befestigung von Spannrahmen (Frontabdeckung) als Lautsprecherzubehör zu bekommen sind, erstellt werden. Der Ravemaster-Aufkleber ist bei speaker trade erhältlich. Da er mit dem Kopf zu gross ist, muss dieser abgeschnitten werden. Die Kabel der beiden LED’ s werden hinter dem Paneel zusammengeführt und parallel geschaltet (Mit Klebeband am Paneel befestigen). Das gemeinsame Stromkabel wird dann durch die Frontwand zur Rückwand geführt und an ein kleines Terminal oder eine Einbaubuchse für Steckernetzteile angeschlossen. Zwischen Panell und Frontwand wird ein Stück schwarzer Filz gelegt, auf den der Aufkleber geklebt wird.

Das Paneel selber kann z. B. mit Rahmendübeln an der Front befestigt werden. Als LED sind
z. B. 3 V LED’ s mit eng- er Bündelung geeignet. Für die Stromversorgung ist ein Steckernetzteil aus den Elektronikhandel ideal.

Zurück zum ShowSub